Mit grosser Genugtuung hat der Vorstand des Vereins Luzerner Unternehmen das Abstimmungsresultat zur Unternehmenssteuerreform III zur Kenntnis genommen. Als einer der einzigen Wirtschaftsverbände schweizweit haben wir schon früh vor der überzogenen Reform gewarnt, die vor allem uns kleine KMUler über weniger Leistungen des Service Public und steigende Einkommenssteuern als Privatleute belastet hätte.

Einer am Gemeinwohl orientierten Wirtschaft, wie wir Sie vertreten und aufbauen möchten, steht es gut an, das Prinzip der Besteuerung nach Leistungsfähigkeit beizubehalten und sich nicht einfach dem Diktat der Grossen und Mächtigen zu beugen. Es gibt immer Alternativen!